Narrow your search

Library

KU Leuven (3138)

ULB (2916)

UGent (2011)

ULiège (1955)

Thomas More Mechelen (1756)

UCLL (1753)

Odisee (1748)

VIVES - Brugge, Oostende (1693)

VIVES - Kortrijk, Roeselare, Tielt, Torhout (1688)

Thomas More Kempen (1668)

More...

Resource type

book (5638)

periodical (315)

dissertation (92)

image (48)

object (31)

More...

Language

English (4268)

French (738)

German (527)

Dutch (263)

Undetermined (81)

More...

Year
From To Submit

2019 (110)

2018 (140)

2017 (186)

2016 (243)

2015 (129)

More...
Listing 1 - 10 of 6113 << page
of 612
>>
Sort by

Book
Verlaufsweisen kindlicher und präpuberaler Schizophrenien.
Author:
ISBN: 3540061630 Year: 1973 Publisher: Berlin : Springer,

Loading...
Export citation

Choose an application

Bookmark

Abstract

Keywords

Schizophrenia --- Childhood.


Book
From school to war : growing up in Hitler's Germany
Authors: ---
ISBN: 1612482015 Year: 2017 Publisher: Kirksville, Missouri : Truman State University Press,

Loading...
Export citation

Choose an application

Bookmark

Abstract

"Wolf Dettbarn was a child in 1930s Germany, where he dreamed of becoming a doctor, but the rising power of the Nazi Party changed the course of his life"--Provided by publisher.


Book
The experience of reality in childhood schizophrenia
Authors: ---
Year: 1962 Publisher: New York (N.Y.): International universities press,

Loading...
Export citation

Choose an application

Bookmark

Abstract


Book
Professionalität im Kindergarten : Eine ethnographische Studie zur Elementarpädagogik in der Migrationsgesellschaft
Author:
ISBN: 3531191586 Year: 2013 Publisher: Wiesbaden : Springer Fachmedien Wiesbaden : Imprint: Springer VS,

Loading...
Export citation

Choose an application

Bookmark

Abstract

In dieser ethnographischen Studie wird unter performativitätstheoretischen und neueren praxeologischen Theorieperspektiven pädagogische Professionalität im Kindergarten der Migrationsgesellschaft untersucht. Hierfür wird die (körper-)praktische Hervorbringung des elementarpädagogischen Alltags durch die Professionellen und die Kinder durch Ritualisierungen, die Erzeugung von spezifischen Raum/Zeit-Verhältnissen und den praktischen Gebrauch von Artefakten rekonstruiert. Unter der Frage nach dem Fragilen dieser performativen Hervorbringung und den Herausforderungen, denen die Professionellen unterworfen sind, werden das Differenzdilemma, das Autonomiedilemma und das Paternalismusdilemma mikroanalytisch aufgeschlossen und die praktischen Umgangsmodi der Professionellen mit diesen Dilemmata sinnrekonstruktiv analysiert.   Der Inhalt ·         Doppelte Defizitkonstruktionen des aktuellen Diskurses über die Elementarpädagogik in der Migrationsgesellschaft ·         Theoretische Konzeptualisierungen von 'Ethnizität' ·         (Elementar-)Pädagogische Professionalität in der Migrationsgesellschaft ·         Konstitutionsmomente des elementarpädagogischen Alltags ·         Dilemmata elementarpädagogischen Handelns in der Migrationsgesellschaft Die Zielgruppen FachwissenschaftlerInnen und Studierende im Hauptstudium in den Fachbereichen Erziehungswissenschaft, Pädagogik und Bildungswissenschaften an Universitäten und Fachhochschulen; Verantwortliche in Bildungsinstitutionen und bildungspolitische EntscheidungsträgerInnen in Bund, Ländern und Kommunen. Die Autorin Dr. Melanie Kuhn ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Sonderforschungsbereich 882 ‚Von Heterogenitäten zu Ungleichheiten’, Teilprojekt ‚Ethnische Heterogenität und die Genese von Ungleichheit in Bildungseinrichtungen der (frühen) Kindheit’ an der Universität Bielefeld.


Book
Das Kind im Mittelpunkt : Elementarpädagogische Bezugnahmen auf gesellschaftliche Kontexte
Author:
ISBN: 365813433X Year: 2016 Publisher: Wiesbaden : Springer Fachmedien Wiesbaden : Imprint: Springer VS,

Loading...
Export citation

Choose an application

Bookmark

Abstract

Michael Knoll stellt die historisch in der Reformpädagogik wurzelnde Figur einer „Pädagogik vom Kinde aus“ in Frage. Im historischen Vergleich elementarpädagogischer und gesellschaftspolitischer Texte aus erziehungswissenschaftlicher Distanz zeigt sich die Orientierung pädagogischer Programmatik weniger „am Kind“, als vielmehr an den je zeitgenössischen politischen, religiösen, militärischen oder ökonomischen – mithin: gesellschaftlichen Kontexten. Das pädagogische „Bild vom Kind“ erweist sich als Projektion gesellschaftlicher Problemwahrnehmungen und Ideale. Der Inhalt Pädagogische Legitimation zwischen „Individuum“ und „Gesellschaft“ Der Historische Vergleich als wissenschaftliche Methode Vorschulerziehung und Restauration in Preußen Vernaturwissenschaftlichung, Politisierung und Ökonomisierung der Elementarpädagogik Elementarpädagogiken im diachronen Vergleich Die Zielgruppen Dozierende und Studierende der Erziehungswissenschaften Lehrkräfte und Studierende an sozialpädagogischen Fachschulen Der Autor Michael Knoll ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. .


Periodical
International journal of early childhood special education
ISSN: 13085581 Year: 2009 Publisher: Turkey : International Journal of Early Childhood Special Education

Loading...
Export citation

Choose an application

Bookmark

Abstract


Periodical
International journal of early childhood education research.
ISSN: 21658757 Year: 2012 Publisher: Sicklerville, NJ : Dr. Riza Ulker

Loading...
Export citation

Choose an application

Bookmark

Abstract


Periodical
International journal of early childhood special education
Year: 2009 Publisher: Turkey : International Journal of Early Childhood Special Education

Loading...
Export citation

Choose an application

Bookmark

Abstract


Book
Early childhood grows up : towards a critical ecology of the profession
Authors: --- ---
ISBN: 9789400727175 Year: 2012 Publisher: Dordrecht ; New York : Springer,

Loading...
Export citation

Choose an application

Bookmark

Abstract


Book
Wie vorhersagbar sind Grundschulnoten? : Prädiktionskraft individueller und kontextspezifischer Merkmale
Author:
ISBN: 3531943391 Year: 2012 Publisher: Wiesbaden : VS Verlag für Sozialwissenschaften,

Loading...
Export citation

Choose an application

Bookmark

Abstract

Die kritische Betrachtung von Schulnoten hat eine lange Tradition. Aktuelle empirische Arbeiten zu diesem Thema sind jedoch selten. Anhand von Mehrebenenanalysen wird auf Basis der TIMSS 2007-Daten untersucht, welche individuellen und kontextuellen Merkmale Prädiktoren für die Mathematik- und Sachkundenote sind. Die Befunde zeigen, dass neben kognitiven Merkmalen auch motivational-volitionale Schülermerkmale Bezüge zur Fachnote aufweisen. Dabei variiert deren Gewichtung zum Teil klassen- bzw. lehrerspezifisch. Damit bleiben Selektionsentscheidungen anhand von Schulnoten auch künftig problembehaftet. Es wird dargelegt, dass dies nicht zwangsläufig den Lehrkräften anzulasten ist. Weiterhin werden Empfehlungen gegeben, wie diesem Problem in der Praxis Rechnung getragen werden kann.

Listing 1 - 10 of 6113 << page
of 612
>>
Sort by